Kfz Zulassungen: Die Zahlen werden nicht bei allen Marken besser

Viele Autohersteller dürften wehleidig an das Jahr 2009 zurückdenken: Mit 2500 Euro wurden da neue Kunden vom Staat unterstützt, wenn sie ihr altes Auto abwracken und ein neues kauften. Die Zahl der neuen Kfz Zulassungen schoss durch die Decke, der Topf, aus dem die 2500 Euro ausgezahlt wurden, war bereits Anfang September 2009 leer, weshalb keine Abwrackprämie mehr gewährt werden konnte. Von diesem Zeitpunkt an ging es für die Autoindustrie abwärts, für manche Marken schneller, für andere Automarken langsamer. Verstärkt wurde der Absatztrend noch von der Finanzkrise, die auch Europa hart traf. Mitte des Jahres 2012 war die Zahl der Kfz Zulassungen so niedrig wie am Anfang der 1960-er Jahre. Nun sieht es so aus, als ob sich die Autobranche wieder etwas erholt: Die Zahl der Kfz Zulassungen sind, in ihrer Gesamtheit gesehen, immer noch rückläufig, allerdings befinden sich manche Automarken schon wieder leicht im Aufwind.

Die Kfz Zulassungen steigen – allerdings nur bei bestimmten Marken

Auch wenn der Aufwind bisher eher ein laues Lüftchen als eine starke Brise ist: Die Zunahme an Kfz Zulassungen ist ein positiver Trend, von dem laut Experten schon bald die gesamte Autobranche profitieren wird. Zwar werden die Zahlen sich nicht mit den Kfz Zulassungen von 2009 messen können, dennoch soll die Gesamtbilanz für 2014 wieder im einstelligen positiven Bereich liegen. (Wo Sie im Fall des Falles Ihre zuständige KFZ Zulassungsstelle finden, verrät kroschke.de.) Bisher wurden 2013 insgesamt 2.311.808 Autos zugelassen, was im Vergleich zum Vorjahr ein Minus von 6,4 Prozent ausmacht. Dennoch gibt es im Jahr 2013 auch Gewinner in der Autobranche. Die Tabelle gibt einen kurzen Überblick:

Gewinner Seat mit einem Plus von 26,7 Prozent
Jaguar mit einem Plus von 40,9 Prozent
Verlierer Citroen mit einem Minus von 23,9 Prozent
Peugeot mit einem Minus von 28,9 Prozent

Die Traditionsmarken wie VW, BMW oder auch Audi liegen im einstelligen Minusbereich, verbessern sich aber im Vergleich zu den Vormonaten stetig. Das Kraftfahrtbundesamt geht davon aus, dass sich die Zahlen bis zum Jahresende trotz der Diskussion um die PKW Maut in Deutschland, die Merkel vor kurzem ad acta legte, weiter verbessern werden, da nicht nur für die gesamte deutsche Wirtschaft, sondern auch für die komplette Euro-Zone nach dem stagnierenden Jahr 2012 wieder eine positive Wachstumsbilanz erwartet wird.

Autos mit alternativen Antrieben sind bei Kfz Zulassungen weit vorne

Im Gegensatz zu einigen Automarken befinden sich Autos mit alternativen Antrieben, wie zum Beispiel Hybrid- und Elektroautos, für die man übrigens auch eine Feinstaubplakette benötigt , wie hier beschrieben, ganz weit vorne bei den Kfz Zulassungen für den Monat August. So wurden im August 435 neue Elektroautos zugelassen, was im Vergleich zum Vorjahr eine Wachstumsrate von 76,1 Prozent ausmacht. Auch andere Antriebsarten verzeichneten zweistellige Pluszahlen: Die Kfz Zulassungen von hybridbetriebenen Pkw nahm um 10,7 Prozent zu und insgesamt 38,2 Prozent mehr erdgasbetriebene Autos sind ab August auf den Straßen.
Positiv war auch die Zahl der Kfz Zulassungen bei Gebrauchtwagen: 5.508.790 Halterwechsel insgesamt sorgen für ein Plus von 2,5 Prozent im August 2013.

Kfz Zulassungen könnten auch aus einem anderen Grund zunehmen

Ein weiterer Grund, warum wieder mehr Menschen ein Auto kaufen, könnten auch die neuen Rabattaktionen der Autohändler sein. Sie bieten nämlich so etwas wie eine eigene Abwrackprämie an, wenn man seinen alten Wagen in Zahlung gibt und ein neues Auto kauft. Im Vergleich zum Vorjahr liegen die Summen, die man für sein altes Auto bekommt, deutlich über denen von 2012. Sich vor dem Auto-Kauf zu informieren, könnte also Gold wert sein.

Interessante Wirtschaftsthemen auch mutmacher-der-nation.de

 

Posted in Wirtschaft.